Walter-Möller-Park

Bewertung 3 von 6 Pfoten

Für alle Hunde

Eigentlich ist das hier eine schöne Wiese. Komplett eingezäunt, so das Herrchen sich entspannen kann und sich auf eine der vielen Parkbänke setzen kann. Ich kann hier die Röhren erkunden und durch die Büsche streifen oder mit den anderen Hunde spielen.

Durch das Angebot an Röhren kann Herrchen mit mir hier auch etwas fürs Köpfchen tun und ein paar Übungen machen.

Der Bereich wird sauber gehalten und es stehen auch genug Mülleimer zur Verfügung. Einige Zweibeiner haben hier sogar für einen Aschenbecher gesorgt, damit Herrchen seine Kippe nicht auf den Boden schmeißt.

Jetzt werden einige sich bestimmt fragen, warum die Wiese nicht mehr Sterne bekommen hat. Das liegt leider an den Zweibeinern. Fremde scheinen hier nicht willkommen zu sein. Man wird schon komisch angeschaut wenn man die Wiese betrifft und eine Unterhaltung mit anderen Hundehaltern zu beginnen, ist hier schwierig. Die Wiese scheint einer eingeschworenen Gemeinschaft zu gehören. Mittlerweile haben wir auch schon von Beschimpfungen gegenüber „fremden Hundehaltern“ gehört.

Größe 2500 qm
Boden Gras / Gebüsch
Beleuchtung Die Wege um die Wiese sind beleuchtet, die Wiese direkt nicht.
Sitzgelegenheiten Parkbänke mit Blick auf die Wiese
Einzäunung komplett eingezäunt
Dog-Station nicht vorhanden
Mülleimer vorhanden
Parkmöglichkeiten In der Holstenstraße
Öffentliche Verkehrsmittel Haltestelle Paul-Roosen-Straße
Bus 283

Fazit: Für Hunde eine tolle Fläche. Mir ist aber wichtig das mein Herrchen genau soviel Spaß auf der Wiese hat wie ich. Das ist hier aber nicht der Fall. Daher nur drei Pfoten für diese Wiese.

Habt Ihr Hinweise für uns oder neue Information über diese Hundewiese, dann schreibt uns doch einfach eine Mail.

7 Kommentare

  1. Wir waren gestern das erste Mal auf dort. Die Wiese ist gut zu erreichen, und mit dem Auto findet man auch einen Parkplatz. Es waren mehrere Leute da, alle nett und einem Small Talk nicht abgeneigt. Die Hunde hatten ihren Spaß, es gab Röhren zum durchlaufen oder drüberspringen. Leider war die Anlage sehr matschig, was aber der Jahreszeit geschuldet ist. Schöne Anlage in Kieznähe, war angenehm überrascht.

  2. Wir mögen diese Wiese sehr und waren zu verschiedenen Zeiten hier. Ab und zu treffen wir die gleichen Besitzer und Hunde aber oft sind auch viele neue Hunde und Halter da. Wir haben uns nie unwillkommen gefühlt. Die Leute waren immer nett und freundlich und wenn man wollte, konnte man auch immer mit jemandem ins Gespräch kommen. Hier und da könnte es etwas sauberer sein, aber im Großen und Ganzen ist das eine schöne Wiese für die Lage mitten in der Stadt.

  3. Ich gehe schon lange nicht mehr dorthin. Eigentlich hat es uns hier immer sehr viel Spaß gemacht. Bis zu dem Zeitpunkt, als einige Zweibeiner meinten sich zusammen zu rotten und anderen das Leben schwer zu machen. Weiß nicht warum, hab immer gedacht alle hier sind soooo cool und offen. Weit gefehlt. Wir haben andere tolle Ziele jetzt, wo es viel mehr Spaß macht.

  4. Vorgestern mittags da gewesen, leider alles nur Erde, hat vielleicht an der Jahreszeit gelegen, sonst sauber und entspannte Leute und Hunde, alles gut.

  5. Wir waren heute zum ersten Mal auf der Wiese und sind wirklich begeistert! Die Fläche ist groß, es gibt verschiedenste Spielmöglichkeiten und im Sommer auch genügend Schatten.
    Die Leute dort waren aufgeschlossen, interessiert und freundlich.

    Ich verstehe diese vernichtende Kritik ehrlich gesagt nicht. Wenn man Menschen treffen will, die sich selbst gern reden hören, dann muss man eher den Stadtpark aufsuchen, denke ich.

    Mein Hund jedenfalls schläft jetzt glücklich und zufrieden!

  6. Unser Jelly war gerade mit uns zum ersten mal auf dieser Wiese. Wir sind begeistert. Toller Platz für Hunde zum spielen. Alle Hunde die dort spielten waren sehr kontaktfreudig und die Frauchen und Herrchen sind weder unfreundlich noch abweisend. Wir hatten eine tolle zeit und kommen garantiert wieder.:)

  7. Nette Wiese, genug Platz und schöne Auslastungsmöglichkeiten, viele Hunde. Aber unwillkommen fühlt man sich hier allemal; der Hund wird skeptisch begutachtet und ein nettes Gespräch wirkt merkwürdigerweise auch eher unangebracht. Was soll’s, konzentriert man sich halt auf den Hund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.