Alsterwiesen I

Bewertung 4 von 6 Pfoten

Für alle Hunde

Diese Hundewiese am unteren Teil der Alsterwiesen ist eine schöne Sandkiste für Hunde. Komplett eingezäunt können wir hier auch laufen wenn wir nicht so gerne auf die Rufe unserer Zweibeiner hören. Hier kann gebuddelt, getobt und gespielt werden während sich Herrchen auf eine der Parkbänke setzt und uns beobachtet.Auch ein Mülleimer für unsere Gassibeutel ist hier vorhanden. Auf dieser Wiese kann man viel Spaß haben. Da die gesamten Alsterwiesen für geprüfte Hunde (Hundeführerschein) freigegeben sind kann man sich hier auch gut treffen um dann eine gemeinsame Tour durch den Park zu machen. Oder man legt hier mal einen Zwischenstopp ein, in jedem Fall lohnt es sich hier her zu kommen.

Größe 1000 qm
Boden Gras / Sand / Gebüsch
Beleuchtung nicht vorhanden
Sitzgelegenheiten Parkbänke mit Blick auf die Wiese
Einzäunung komplett eingezäunt
Dog-Station nicht vorhanden
Mülleimer vorhanden
Parkmöglichkeiten In der Wellingsbütteler Landstraße
Öffentliche Verkehrsmittel Haltestelle Kornweg (Klein Borstel)
S1, S11

Fazit: Die Alsterwiesen sind immer einen Besuch wert. Spiel, Spaß und Entspannung findet hier Hund und Herrchen. Hier gebe ich gerne vier Pfoten.

Habt Ihr Hinweise für uns oder neue Information über diese Hundewiese, dann schreibt uns doch einfach eine Mail.

6 Kommentare

  1. Dietlind und Alexa

    Nach vielen netten Hundebegegnungen auf dieser Wiese hatten wir heute ein Erlebnis, zu dem ich gern Eure Meiningen hätte.
    Ich kam mit meiner etwa 7 Monate alten Griffon-Hündin zu der Hundewiese. Schon auf dem Parkplatz (50-100m entfernt) hörte ich Hunde bellen; kein Spielbellen, sondern Stress.
    Ich bin trotzdem zur Wiese gegangen. Schon auf dem Weg zum Tor wurden wir von den 2 Hunden auf der Wiese massiv angebellt und bedroht. (Es waren keine Listis, sondern ein (vermute ich mal) ein schwarzer Galgo-Mix und ein schwarzer Senf-Schnautzer. Das Frauchen hatte schon viel zu tun, die Hunde überhaupt vom Tor wegzuhalten. Auf meine Nachfrage, ob ich meine sehr verträgliche Hündin auf die Wiese lassen könnte, sagte die Dame ganz offen „Das geht nicht gut, meine zerlegen die. Aber ich muss in 7 min. ohnehin gehen, dann können Sie auf die Wiese.“ Ich war so entsetzt, dass ich erst mal weggegangen bin. Als ich nach 3 Min. Bedenkzeit wieder zur Wiese kam (um die Dame zur Rede zu stellen), war sie leider schon weg.
    Geht das? Darf man mit so unverträglichen Hunden eine öffentliche Wiese bespielen, so dass kein anderer Hund mehr auf die Wiese kann, ohne zerlegt zu werden?
    Was hätte ich machen können?

    • Na ja, ich würde mich immer fragen, ob es mir die Aufregung wert ist. Klar, sie darf Dir nichts verbieten und fair wäre es gewesen, wenn sie unverträgliche Hunde hat, dass sie geht, sofern andere den Platz nutzen wollen. Aber generell würde ich sagen, dass die Hunde für ihre Führungslosigkeit nichts können und demzufolge auch solche auf Auslaufflächen dürfen. Es war nur rücksichtslos, dass sie Euch das Feld dann nicht überlassen hat. Aber ich würde mir diese Art der Diskussion ehrlich gesagt, an Deiner Stelle auch zukünftig nicht antun. Es leben leider einfach viele Hundemenschen auf einen Haufen, da stößt man wohl zwangsläufig auch mal zusammen 🙂

  2. Ich finde die Wiese toll! Wer jedoch keinen super-souveränen Hund mit Stahl-Nerven hat, der kommt besser nicht zwischen 12 und halb 2, da ist dort eine Stammbesetzung und neue Hunde werden sehr rüpelig „begrüßt“

  3. hi,
    wir waren grad heute mal wieder dort und ich bin sehr enttäuscht 🙁 in der mitte war der sand okay, aber die grünflächen rundherum waren total zugewachsen, wird dort nicht mehr gemäht? so macht das keinen spaß, so wie auf den bildern sieht es leider überhaupt nicht mehr aus, kümmert sich die stadt denn nicht mehr darum???

    liebe grüße

    Anm. d. R.: Leider sehen wir das immer wieder, die Stadt spart nun mal an allen Ecken und Enden und die Hundewiesen scheinen nicht so wichtig zu sein. Gerne würden wir die Fotos immer aktuell halten, dies ist bei der Menge der Hundewiesen aber leider nicht möglich. Wenn Ihr aktuelle Fotos von Hundewiesen habt, würden wir uns freuen, wenn Ihr sie uns zur Verfügung stellt.

  4. Hallo Brigit,
    sowas geht ja nun mal gar nicht. Das sind öffentliche Hundewiesen und kein Hundesitter, ob professionell oder nicht, kann anderen verbieten die Hundewiese zu betreten.
    Die Branche wächst gewaltig und es gibt leider auch dort schwarze Schaafe. Anscheinend versuchen da welche sich die Wiese zu reservieren, um mit Ihren Hunden, in Ruhe die Hundewiese für sich alleine zu haben. So etwas geht nicht. Wenn Hundesitter ungestöt sein wollen, müssen sie sich eine Wiese pachten, aber das wären dann private Wiesen und keine öffentlichen.
    Also, egal was für Hundeleinen da hängen, geh einfach auf die Hundewiese und wenn die versuchen Dich da zu vertreiben, dann einfach mal die Polizei rufen. Vielleicht haben die ja noch nicht mal einen Gewerbeschein, so etwas soll ja auch schon vorkommen.
    Viele Grüße
    Michael und Sunny

  5. Birgit Dancker

    Hallo, ich habe eine Frage zur Hundewiese Kl.Borstel.
    Gestern bin ich mit einer Bekannten und unseren Hunden dort spazieren gegangen und als wir in den Auslauf wollten waren schon viele Hunde dort.
    Zwei Frauen saßen auf der Bank und ca 15 rote Leinen Hingen am Eingang meine Bekannte wurde sehr wütend sie sagte wir dürfen dort nicht rein weil das Gewerbliche Hundesitter wären(rote Leinen am Eingang) das hat Sie von jemanden gehört.Leider habe ich Ihr nachgegeben und wir sind weg gegangen trotzdem bin ich der Meinung niemand kann mir das verbieten dort trotzdem reinzugehen können Sie mir sagen was an dem Gerücht dran ist.??Vielen dank ich finde Eure Seite echt super.Liebe Grüße Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − drei =