Heimfelder Holz-Meyers Park

Bewertung 5 von 6 Pfoten

Für alle Hunde

Wir parken das Auto auf dem kleinen Parkplatz am Kuhtrift. und stehen schon vor dem Hundewiesen-Schild. Ich bin begeistert, wir sind mitten im Wald und ich darf hier ohne Leine herum toben. Herrchen fängt an zu fotografieren und ich erschnüffle erst mal was hier so los ist. Echt klasse, ich weiß gar nicht wo ich zuerst hin soll. Wir gehen den Weg entlang und die Sonne scheint zwischen den Bäumen durch. Ich fühle mich hier einfach nur wohl. Das Gelände ist hügelig und ich tobe rauf und runter, jage zwischen den Bäumen hindurch und springe über Baumstämme. Hier könnte ich den ganzen Tag bleiben. Ein tolles Fitnessprogramm und Herrchen kommt auch nicht zu kurz, er muss ja auch die Hügel rauf und runter laufen. Wir folgen dem Weg immer weiter, es gehen immer wieder Trampelpfade vom Weg ab. Die ganzen Pfade zu erkunden wird echt spannend sein und man kann hier wirklich schöne Stunden verbringen. Achtung, hier sind einige stellen die bei Regenwetter zu schönen Matsch-Kuhlen werden. Parkbänke haben wir hier nur sehr wenige entdeckt und auch Mülleimer sind hier eher Mangelware. Dafür gibt es aber einige Baumstämme auf die man sich setzen kann (oder ich balanciere etwas auf denen herum). Wir laufen Kreuz und Quer durch den Wald und kommen schließlich wieder zum Parkplatz. Ich hab die Zeit hier sehr genossen und würde am liebsten noch ein paar Stunden bleiben.

Größe 100000 qm
Boden Waldboden
Beleuchtung nicht beleuchtet
Sitzgelegenheiten Baumstämme
Einzäunung nicht eingezäunt
Dog-Station nicht vorhanden
Mülleimer sporadisch vorhanden
Parkmöglichkeiten Am Kuhtrift ist ein Parkplatz
Öffentliche Verkehrsmittel Haltestelle Vahrenwinkelweg
Bus 143

Fazit: Diese Hundewiese, oder besser der Hundewald, ist wirklich auch eine längere Anfahrt wert. Die fehlenden Parkbänke und Mülleimer schmälern den Spaß nicht. Hier fehlt nur noch der Badesee. Für diese Hundewiese gibt es klare fünf Pfoten.

Habt Ihr Hinweise für uns oder neue Information über diese Hundewiese, dann schreibt uns doch einfach eine Mail.

13 Kommentare

  1. Maria Tina Peiter

    httpss://www.facebook.com/groups/1506166372968474/

  2. Birgit Schadowsky

    Der Park dort ist sehr schön. Es ist eine im Grunde wunderbare Auslauffläche für meinen Hund. Und da ich in der Nähe wohne, bin ich dort auch fast täglich zu finden. – Bis her….
    Leider macht sich immer mehr ein’Hundepension to go‘ und eine ‚Hundeschule‘ aus Seevetal nach den Thesen des bekannten mex. Hundeunterwerfers und Dominanverfec hters Caesar M. dort breit. Diese Inhaberin hat sich den Wald wohl zu ihrem Eigen gemacht und beansprucht teilweise mit mind. 15 freilaufenden Hunden das gesamte Gebiet , und das an manchen Tagen mindestens 2 x. Eine andere Hundesitterin, die ich nicht kenne, dann oft nachmittags. Man hört diese Horden dann schon am lauten Schreien der ‚Hundeflüsterinnen ‚ und aufgeregtem Bellen der Hunde.
    Das ist ein sehr grosser Stressfaktor für alle anderen dort laufenden Hundehalter und deren Hunde. Die Hundehorden kommen meist auf die einzelnen Hunde zugestürmt, es sind oft grosse Hunde dabei,- die Hundeflüsterin hat zumeist zusätzlich 1 oder 2 selbst an der Leine und ist Alleinbegleiterin.
    ‚Hundeschule‘ wird gern auch folgend abgehalten: die zumeist Halterinnen und Trainer versammeln sich an gut frequentiereten Knotenpunkten im Wald und bilden einen Kreis. Die Trainerin ‚unterwirft‘ drohend einen Hund , den sie an der Leine hält und alle schauen ehrerbietend zu, wie dieser dann massiv eingeschüchtert wird. Mitten am Samstagvormittung oder sogar Sonntag.
    Das geht zu weit. Der Park ist ein öffentliches Auslaufgebiet für alle- auch die, die keine Hundeshow brauchen und keine Stimmungsübertragung und Agressionspotenzial brauchen. Ich wünschte, dass würde die öffentliche Hand endlich dieser ‚Hundeflüsterin‘ mitteilen und ihr die Ausübung ihres Gewerbes dort untersagen.
    Meinen Hund hat sie übrigens schon handgreiflich gepackt und einmal sogar getreten, weil der ihrem angeleinten Hund zu nahe gekommen ist. Ein qualifizierter Hundetrainer würde so etwas niemals tun, er wäre durchaus in der Lage, anders zu agieren.

    Wie gesagt, der Wald wird immer mehr für Gewerbeausübung missbraucht.

    Er ist aber ein Bürgerwald für Hundehalter und ihre Hunde.

    • Das dürfte diese Frau oder Mann sich mit meinen Hund ncht erlauben,denn würde es ärger mit mir geben wo nicht mit zu spaßen ist

    • Ja aber auch normale „Spaziergänger“ werden rücksichtslos angesprungen etc. Rücksicht ist nicht so das , was die meisten Hundebesitzer beherzigen.
      Alles könnten viel besser miteinander leben, wenn sie achtsam miteinander umgehen.
      Und, Hundeschule mit vielen unangeleinten Hunden achtet darauf, dass die Hunde bitte auch gehorchen.

  3. Meyers Park ist wirklich ein kleines Hundeparadies, wenn der Hund auf Rückruf reagiert. Da es ein Gebiet in einem Waldstück ist, wird dieses auch von Nicht-Hundebesitzern genutzt. Hier sollte man immer auf der Hut sein, da wir schon negative Erfahrungen mit welchen gemacht haben, da sie sich durch tobende Hunde gestört fühlten.
    Sonst wirklich super. Der Hund kann die Hügel rauf und runter flitzen und hat viel zu schnüffeln.
    Sehr geeignet für Tage, die nicht zum Spazierengehen einladen…dann ist man unter sich 🙂

  4. Ich gehe mit meinem Hund so gut wie jeden Tag in den Hundewald. Man trifft immer wieder fremde und bekannte Hunde, es wird nie langweilig und ist auch für den Menschen sehr entspannend, ohne Handyempfang im Wald spazieren zu gehen.

    ACHTUNG: An einem bestimmten Weg können einem Pferde begegnen, da sich neben dem Wald ein Pferdestall befindet.

  5. Nun, ich bin regelmäßig dort. Mit meinem Schäferhund.
    Kleine Rangeleien unter Hunden, finden überall statt, wo Hunde sind. Herrchen, die nichts machen, gibt es überall zur Genüge. Deshalb würde ich aber niemandem abraten dort hin zu gehen.

    Unser Rüde wurde dort böse von 2 Labradoren angefallen, da war er gerade 5 Monate alt, konnte sich gegen 2 ausgewachsene Hunde nicht wehren. Da haben wir beherzt eingreifen müssen, Herrchen der 2 Hunde war nirgendswo zu sehen. War eine in meinen Augen dramatische Szene, und es waren nicht nur unsere (Waren mit 2 Hunden dort 5 u 6 Monate – beide wurden angegriffen und davor schon eine weitere Hündin die sich gerade so ins Auto flüchten konnte war ja alles am Parkplatz wo HUnde an die Leine gehören) wurde angegriffen. Schlimme Sache – hätte aber leider überall passieren können.

    Unseren Spaß an der Fläche schmälert das aber keineswegs.
    Der Parkplatz ist bekannterweise gesperrt, aber wenn man ein kleines Stückchen weiterfährt, landet man an einem großen Parkplatz zum Erholungswald, den wir dann angeleint bis zum Kuhdrift folgen und dann ab auf die Hundefreilauffläche.

    Der Spaß ist jedesmal groß, egal ob es matschig ist oder nicht, unsere Hunde (gehen meist mit mehreren) sind danach total fertig aber auch total happy weil sie so viel Spaß dort haben. An einer Seite ist ein Pferdehof. Dort kommen unsere bei Ausrittbetrieb vorsichtshalber an die Leine, sind vllt gut 30-50 Meter, den Rest des Weges sind sie offline. Achso und manchesmal sind leider ein paar unfähige Radfahrer auf dem Gelände unterwegs – aber auch das trübt den Spaß nicht 🙂

    Also ich kann es jedem empfehlen, der Spaß mit seinen Vierbeinern haben will, gerne auch den hügeligen Waldwegen folgen mag, oder mal durchs Gebüsch jagen mag. Top Fläche!

  6. Kleinhundebesitzer

    Für Kleinhunde besitzer nicht zu Empfehlen unser wurde Kurzerhand auf den Boden Gedrückt brenzliche situation völlig Verängstigt. Chihuhahua gegen eine Art Schäferhund. Vom Besitzer kam nichts, weder ein Sorry oder ist etwas Passiert !!! Absolutes No Go..

  7. Kleinhundebeitzer

    Nie wieder. Für Kleinhunde besitzer ein absolutes no go !!!!

  8. Daisy (Westfalenterrier)

    Hallo,
    Wald hört sich klasse an. Ich kenn nur das Niendorfer Gehege.
    Aber im Meyers Park gibt es ja einen Schießstand.
    Das kann ich nicht hören, bin nicht schußfest.
    Ich bin deshalb auch Familienhund geworden.

  9. Der Parkplatz an der Kuhtrift ist vom Besitzer seit einiger Zeit gesperrt; es ist auch nicht mehr erlaubt, in die (Privat-) Strasse hinein zu fahren. Parken kann man aber an der Heimfelderstrasse oder in einer der Nebenstrassen, die auf Meyer’s Park zuführen.

  10. Im Meyers Park befindet sich auch eine überdachte Grill/Feuerstelle, sowie neben an ein schöner Kinderspielplatz. Wir haben dort schon sehr viele schöne Stunden verlebt.

  11. Also, wir waren heute mit unserem Schäferhund in diesem Freilaufgebiet spazieren. Es war sehr matschig, aber es hat riesigen Spaß gemacht. Die Fläche ist echt groß und hier waren trotz schlechteren Wetters und sehr matschigem Bodens eine Menge netter Hundemenschen mit vielen Hunden unterwegs. Eine sehr schöne Hundefläche zum herumtoben spazieren gehen und einfach eine schöne zeit haben. Leider gibt es hier auch einige rücksichtslose Radfahrer, die meinen die Hunde hätten dort nichts zu suchen – da muss man drüber stehen, es trübt den spaß jedenfalls nicht^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.